#1

Carola Bode

Freden (Leine) - Everode, Deutschland

Der Hund meint es gut, wenn er anspringt und beispielsweise über das Gesicht leckt.

Er drückt damit seine Zuneigung und Unterwürfigkeit aus. Man sollte insbesondere junge Hunde für diesen Liebesbeweis nicht bestrafen.

Dass der Hund besonders gern im Gesicht des Menschen leckt, liegt in seiner biologischen Entwicklung. Um den Nachwuchs nach der Säugephase zu füttern, erbrechen Wolfsmütter ( und auch noch manche Hundemutter) die Nahrung. Die Welpen können diesen Vorgang fördern, indem sie am Maul der Mutter lecken. In diesem Sinne sind Zuneigungsbeweise und Bitte um Nahrung in der Leckgeste vereint.

Beraubt man Welpen und junge Hunde dieser Geste grundsätzlich, nimmt man ihnen ein Stück Sozialverhalten. Mit zunehmendem Alter und Selbstbewustsein stellen unsere Hovawarte dieses Verhalten sowieso bei fremden Personen in der Regel ein.

530 Aufrufe | 1 Beiträge

Direkt antworten

Sicherheitscode